Gebäude-Entwurf
Im Modulbau entsteht ein Assemble aus Unterkunfts-, Büro- und Lehrsaalgebäude.

Bundesbau

Modulbau: neue Gebäude in Rekordzeit, Bundespolizeiakademie Lübeck

2018 beschloss die Bundespolizei einen radikalen Personalaufwuchs. Um Platz für die zusätzlichen Kommissarinnen und Kommissare zu schaffen müssen rasch neue Unterkünfte, neue Büros und neue Lehrsäle her. Dafür wurden rund 20 Millionen Euro bereitgestellt.

Modulbau macht es möglich

Am 18. Mai 2021 wurden 134 montagefertige Module für das neue Unterkunftsgebäude angeliefert. Bis Dezember 2021 wird das viergeschossige Gebäude mit 67 Metern Länge bereits bezugsfertig sein. Auf rund 5.800 Quadratmetern Fläche wird der Neubau 200 Zimmer inklusive eigenem Bad beherbergen. Teeküchen, Aufenthaltsräume, Lager- und Technikflächen ergänzen den Platzbedarf. Eine Photovoltaikanlage reduziert den Stromverbrauch und ein Gründach sorgt für eine insektenfreundliche Umgebung. Parallel entsteht das bauähnliche neue Büro- und Lehrsaalgebäude mit 16 Büros und 11 Lehrsälen, welches ebenfalls im Dezember fertiggestellt wird.

Bauzeit um 70 Prozent verkürzt

Normalerweise rechnen wir für ein Gebäude dieser Größe mit einer Bauzeit von rund zwei Jahren. Beim Modulbau werden die Module jedoch witterungsfrei in einer Halle hergestellt und haben bereits Wand, Fenster, Boden und Dach. Dadurch, dass die vorgefertigten Module vor Ort nur noch zusammengefügt werden müssen, verkürzt sich die reine Bauzeit um gute 70 Prozent. Weiterer Vorteil, parallel zur Fertigung kann die Gründung hergestellt werden.

Infos zur Bundespolizeiakademie

Die Bundespolizeiakademie ist die zentrale Aus- und Fortbildungseinrichtung der Bundespolizei. Anwärterinnen und Anwärter aus dem ganzen Bundesland werden in Lübeck ausgebildet, während der Ausbildungszeit bleiben sie mehrere Wochen an der Ostsee. Dafür stehen Unterkünfte auf dem Areal zur Verfügung.