Bundesbau

Ausbildungszentrum Flugabwehrraketen, Schwesing

Mehr als sechs Jahrzehnte wurden Soldatinnen und Soldaten in Fort Bliss (El Paso / Texas / USA) ausgebildet, doch Mitte 2022 wurde das taktische Aus- und Weiterbildungszentrum Flugabwehrraketen außer Dienst gestellt. Personal und Material wurden nach Schwesing bei Husum verlegt.

Um der komplexen und anspruchsvollen Ausbildung gerecht zu werden, wurde in Schwesing eine der modernsten Ausbildungseinrichtungen der Bundeswehr gebaut. Von 2019 bis 2023 haben wir dort ein zweigeschossiges Schulungsgebäude mit angrenzender Halle gebaut.

Im Lehrbereich befinden sich mehrere Säle, die durch flexible Trennwände je nach Bedarf vergrößert oder verkleinert werden können. Dort ist auch eine Küchenzeile für Pausen integriert. Im Neubau sind zudem Büros, Sanitäranlagen sowie ein Lager- und ein Technikraum. Das in Teilen abstrahl- und abhörgeschützte Gebäude ist durch Zugangskontrollen gesichert. 

In der angrenzenden Halle ist auf einer Grundfläche von 17 x 83 Metern ausreichend Platz, um verschiedenste Geräte unterzubringen. Die Halle gliedert sich in insgesamt vier Teilbereiche. Neben einem Simulator werden in dem Gebäude auch Waffengroßsysteme und Fahrzeuge zu Übungszwecken bereitstehen. Dadurch kann das Personal in Zukunft witterungsunabhängig ausgebildet werden und trainieren.

Bis zur Fertigstellung des neuen Ausbildungszentrums Anfang 2024 findet die Ausbildung in eingeschränkter Form in Interimslösungen statt.

Mit dem neuen Ausbildungszentrum kann die Bundeswehr nun alle theoretischen und praktischen Ausbildungselemente der Luftverteidigung unter einem Dach vereinen. Zukünftig werden dort rund 50 verschiedenen Trainingstypen angeboten, die wenige Tage bis mehreren Monate umfassen. Konkret werden dort die Ausbildungen für das Waffensystem Patriot und das Surface-to-Air-Missile Operations Centre sowie die Luftverteidigungsverbundausbildung durchgeführt.

Baukosten
23,9 Millionen Euro
Geschosse
2
Nutzfläche
ca. 4.830 Quadratmeter
Entwurf
© MPP GmbH Architekten + Ingenieure
© MPP GmbH, Rostock

Projekthistorie

01.06.2016

Planungsstart ab LPH 3

01.01.2018

Baustart Rückbau

01.05.2019

Baustart Rohbau

01.10.2023

Fertigstellung

Panorama

Das folgende Bild ist ein Panoramabild. Mit gedrückter Maustaste können Sie sich durch die Ansicht bewegen. Sie nutzen ein mobiles Endgerät? Dann schwenken Sie Ihr Handy oder Tablet einfach nach links und rechts, oben und unten.

Der interaktive Panorama-Viewer wird in Ihrem Browser nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen neueren Browser.