11.03.2022

Fassade vom Bürogebäude herabgestürzt

Bei dem Bürogebäude in der Lübecker Schillstraße 1-3 sind größere Teile der Fassade abgebrochen und heruntergestürzt. Bei dem Vorfall letzten Donnerstag (3. März 2022) sind keine Personen zu Schaden gekommen. Nachdem die Feuerwehr den Bereich zunächst sofort provisorisch abgesperrt hatte, wurden unterdessen Bauzäune aufgestellt, damit niemand den Bereich um das Gebäude betreten kann. Das Gebäude ist standsicher, eine Einsturzgefahr besteht nicht. Weil die Eingänge jedoch nicht gefahrlos genutzt werden können, war das Gebäude noch am Donnerstag geräumt worden und darf seitdem nicht mehr betreten werden.

Mieter des Bürogebäudes ist die Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH). Das Gebäude gehört nicht dem Land Schleswig-Holstein, sondern der ImmoRex Immobilien GmbH. Bereits ein paar Tage vor dem Zwischenfall hatte die GMSH ihren Vermieter darüber informiert, dass sich kleinere Teile der Fassade lösen. Daraufhin hatte ImmoRex Immobilien Maßnahmen zur Schadensbeseitigung eingeleitet. Bevor die beauftragten Firmen jedoch ihre Arbeit aufnehmen konnten, waren weitere Teile der Fassade abgebrochen. ImmoRex Immobilien lässt die Fassade nun auf Schäden prüfen und, wo nötig, sanieren. Bis das Gebäude wieder gefahrlos betreten werden kann, arbeiten die rund 160 Beschäftigten der GMSH vorerst ausschließlich im Homeoffice.

Ihr Kontakt

Barbara Müller

Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

Küterstraße 30
24103 Kiel