01.11.2021

Schulbau- und Schulsanierungsprogramm IMPULS 2030 II

Mit dem Schulbau- und Schulsanierungsprogramm IMPULS 2030 II fördert das Land Schleswig-Holstein den Bau und die Sanierung von Schulen.  Insgesamt stellt das Land bis zu 120 Millionen Euro zur Förderung zur Verfügung. 

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Downloads zur Antragsstellung, darunter:

  • Hinweise zum Ausfüllen der Erfassungsbögen
  • Antragsformulare des Schulbau- und Schulsanierungsprogramms IMPULS 2030 II
  • Unsere Kontaktdaten für Fragen 
     

Bevor Sie die Erfassungsbögen zum Schulbau- und Schulsanierungsprogramm IMPULS 2030 II herunterladen und ausfüllen, bitten wir Sie, folgende Hinweise und Erläuterungen aufmerksam zu lesen. In den Hinweisen zur Antragsstellung finden Sie alle nötigen Informationen.

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur stellt Ihnen Hinweise und Informationen zu den Schulbauförderungen und den Förderrichtlinien zur Verfügung. 

 


Hinweise zum Ausfüllen der Erfassungsbögen

Bitte laden Sie die Vorlage für die Bögen herunter und speichern Sie diese lokal auf Ihrem Computer. Bitte füllen Sie die Bögen nur digital aus. Nachdem Sie die Erfassungsbögen heruntergeladen haben, nennen Sie bitte die Dokumente gemäß folgender Vorgaben um: 

Dateibenennung:
Kreis_Ort_Schulname_Bestandserfassungsbogen
Achtung:
nur zwei Buchstaben für die Kreise bzw. Städte verwenden, also z.B. NM für NMS

Beispiele:

 

für Bogen Allgemein – A:

FL_Flensburg_Goethe-Schule_A

 

für Bogen Außenanlage – AA:

SE_Boostedt_Grund-und Gemeinschaftsschule_AA1

 

für Bogen Gebäude – G:

OH_Stadt-Fehmarn_Inselschule_G1

 

 

 

FL: Stadt Flensburg
HE: Kreis Dithmarschen
HL: Stadt Lübeck
IZ: Kreis Steinburg
KI: Stadt Kiel
NF: Kreis Nordfriesland
NM: Stadt Neumünster
OD: Kreis Stormarn
OH: Kreis Ostholstein
PI: Kreis Pinneberg
PL: Kreis Plön
RD: Kreis Rendsburg-Eckernförde
RZ: Kreis Herzogtum Lauenburg
SE: Kreis Segeberg
SL: Kreis Schleswig-Flensburg

Handschriftlich ausgefüllte und eingescannte Bögen werden von der Auswertung ausgeschlossen.

  • Der Erfassungsbogen Allgemein muss nur einmal pro Schule ausgefüllt werden. Bitte füllen Sie für jedes Gebäude das gefördert werden soll, einen eigenen Erfassungsbogen Gebäude aus. Auch für alle Außenanlagen, die gefördert werden sollen, muss ein eigener Erfassungsbogen Außenanlagen ausgefüllt werden.   
  • Bilder können Sie direkt in den Erfassungsbögen für Gebäude und Außenanlagen hinterlegen. Bitte beachten Sie, dass nur Bilder in den Formaten JPG, GIF, PNG und TIF zulässig sind, die eine max. Größe von 1 MB nicht überschreiten sollten.
     

Wenn Sie alle Daten in einem Bogen hinterlegt haben, klicken Sie bitte am Ende des Erfassungsbogens auf den Button Formular überprüfen (ganz gleich, auf welchem Weg Sie die Daten übermitteln möchten). Dieser Button überprüft Ihre Eingaben auf Vollständigkeit. Eine Begriffserklärungsliste finden Sie auf der letzten Seite des Formulars.
 


Damit Ihr Bauvorhaben korrekt in die Bewertung einbezogen werden kann, beachten Sie bitte folgende Hinweise für die Erfassungsbögen der Gebäude- und Außenanlagen: 

Falls Sie eine Ersterrichtung planen, füllen Sie bitte den Erfassungsbogen Allgemein sowie im Erfassungsbogen Gebäude die Seiten 1, 2 und 20 und / oder im Erfassungsbogen Außenanlage die Seiten 1, 2 und 9 aus. Bitte erläutern Sie Ihre Angaben auf Seite 20 bzw. 9 und tragen Sie die geschätzten Gesamtkosten ein. 

Falls Sie einen Ersatzneubau planen, erfassen Sie trotzdem alle Bauelemente des Bestandsgebäudes im Erfassungsbogen Gebäude. 

Falls Sie energetische Sanierungsbedarfe beantragen möchten, können Sie diese bei den einzelnen Bauteilen im Erfassungsbogen Gebäude und im Erfassungsbogen Außenanlage angeben. Bitte ergänzen Sie diese Information im Erläuterungsfeld beim jeweiligen Bauteil und bewerten Sie das Bauteil entsprechend.

 


Antragsformulare des Schulbau- und Schulsanierungsprogramms IMPULS 2030 II
 

Erfassungsbogen Allgemein Erfassungsbogen Gebäude Erfassungsbogen Außenanlagen

Bitte füllen Sie die Bögen nicht im Browser aus.  Laden Sie sich die Vorlagen für die Bögen herunter und speichern Sie diese lokal auf Ihrem Computer.

Für die Datenübermittlung stehen Ihnen drei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • alle Dokumente gebündelt als Anhang in einer E-Mail an schulbau-impuls[at]gmsh.de
  • pro Erfassungsbogen eine E-Mail mit allen dazugehörigen Dokumenten an schulbau-impuls[at]gmsh.de (dafür kann der Button Formular einreichen genutzt werden)
  • Falls die maximale Größe pro E-Mail von 25 MB überschritten wird, können Sie einen Upload-Link per E-Mail an  info-schulbau-impuls[at]gmsh.de anfordern. Alle Dokumente werden per Upload in eine gesicherte Umgebung hochgeladen. 
     

Sie haben Fragen zur Antragsstellung?

In den Fragen und Antworten finden Sie wichtige Hinweise zum Ausfüllen der Erfassungsbögen. 

Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen unsere Hotline von Montag bis Freitag von 8 – 10 Uhr und 11 – 13 Uhr zur Verfügung.

Ihr Kontakt

Hotline Schulbau- und Schulsanierungsprogramm

Montag bis Freitag von 8 – 10 Uhr und 11 – 13 Uhr